Neue Version

Ihr habt Bugs in Final Cumeda gefunden, oder andere technische Probleme, dann schaut hier rein

Re: Neue Version

Beitragvon Bonejones am Mi 25. Sep 2013, 14:48

Wobei ich zumindest den Fehler gemacht habe den Titel des Beitags nicht korrekt anzupassen.. wie nenn ich das jetzt bloß.. 3-Sprung-Regel passt ja nicht mehr so richitg.
Tatsächlich habe ich vor dem Update mit den Änderungen begonnen und bereits ein paar Tage vorher Hinweise drin gehabt, die man aber nun nicht mehr sehen kann..
Zuletzt geändert von Bonejones am Mi 25. Sep 2013, 19:06, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Bonejones
 
Beiträge: 281
Registriert: So 29. Jul 2012, 11:39

Re: Neue Version

Beitragvon Vollkorn am Mi 25. Sep 2013, 16:44

"Flaggschiffregel" finde ich absolut passend :)
voll kornig
Vollkorn
 
Beiträge: 70
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 22:27

Re: Neue Version

Beitragvon Averlion am Mi 25. Sep 2013, 21:59

Meine Idee dazu ist eigentlich nicht 10 -20 Systeme sondern eher so jedes zweite System. Das bringt immer noch meinen gewünschten Vortrieb bringt aber auch mit jedem zweiten System mehr Spielraum für die Großen. Man müsste sich dabei nur darauf einigen ab wann das los geht und ich bin da eher so für das System Nara / Euton. Das ist eines das gerade von zwei Pfaden zusammen läuft und für mich weit genug entfernt von den Anfangssystemen.

Was haltet ihr davon?
Bild
FOLLOW US ON
BildBild
Benutzeravatar
Averlion
Administrator
 
Beiträge: 523
Registriert: Do 7. Jan 2010, 23:40

Re: Neue Version

Beitragvon Thrawn am Mi 25. Sep 2013, 23:24

Generell währe das für den Spielfluss wohl schon okay. Man sollte dann aber erstmal ausrechnen wieviele Systeme dann am Ende hinten maximal auf sind und sich vorher überlegen wo man diesbezüglich hin will. Ich halte es aber nach wie vor für das falsche Werkzeug.

Ich sehe ja dein Problem: Du willst einerseits Neustarter schützen und andererseits den Vorwärtstrieb weiter forcieren um am Ende eine Reise durchs Universum zu erreichen. Bloss ich bin Überzeugt dazu darf man keine bewegunssperren einbauen sondern muss im gegenzug Anreize schaffen die das Geschehen nach hinten verlagern und gerade die hinteren Systeme startegisch wertvoller machen als die Vorderen. In dem Moment wo man irgendetwas bei irgendeiner Entscheidung nicht mehr betreten kann, wertet man es gegenüber dem was man später noch immer erreichen kann strategisch auf und das bremst das Spiel eben extrem ein anstatt es zu beschleunigen. Und es ist ja nicht so dass der bisherige Spielverlauf meine Einschätzungen nicht bestätigen würde.

Von daher ist meine Empfehlung diese wabbelige, nicht fest liegende Systemsperre ernsthaft zu überdenken und vielleicht auch mal ganz andere Wege in Betracht zu ziehen. Man kann dann ja vorher in Ruhe durchantizepieren wie sich solche Spielweisen auswirken würden. Ich denke die Spieler die hir für gewöhnlich mitdiskutieren sind alle weit davon entfernt einfach nur nach persönlichen Spielvorteilen zu suchen und auch alle daran interessiert das Ding möglichst sinnvoll voran zu treiben.
Thrawn
 
Beiträge: 105
Registriert: So 12. Aug 2012, 00:01

Re: Neue Version

Beitragvon Averlion am Mi 25. Sep 2013, 23:48

Es wären am Ende 33 Systeme die man bereisen könnte.

Komplett offene Systeme (hinten) würde aber auch bedeutet, dass, wenn ein großer Anreiz hinten ist, alle Spieler wie bekloppt da hin stürmen würden bis sie eins auf die Nase bekommen. Das hilft auch nicht wirklich die Motivation zu halten. Der Anreiz das man weiter geht und die kleinen in ruhe lässt muss aber so groß sein, denn der Reiz die kleinen anzugreifen ist einfach viel zu groß und ich habe viele, sehr sehr viele Meldungen deswegen bekommen. Ich änder so eine Regel ja nicht damit ich möglichst vielen großen Spielern auf den Sack gehe. Wieder erwähne ich das ich mehr lese und kommuniziere mit mehr Spielern als die meisten und ich jede der Meldungen mitbekomme die genau auf diese Problematik hingedeutet haben. Ich habe gesehen wie die größeren die kleinen einem nach dem anderen weg geholt haben und diese dann nicht raus wollten. Große haben sich da nicht wirklich eingemischt. Spieler mussten dann auf größere warten für einen Geleitschutz.

Rohstoffe sind nicht der Anreiz. Vorschläge?
Bild
FOLLOW US ON
BildBild
Benutzeravatar
Averlion
Administrator
 
Beiträge: 523
Registriert: Do 7. Jan 2010, 23:40

Re: Neue Version

Beitragvon Thrawn am Do 26. Sep 2013, 08:15

Zu möglichen Anreizen komme ich gleich noch Mal, bevor ich im Urlaub verschwinde. Zunächst nochmal zu der Geschichte mit den Kleinen: Wenn du dagst das Grosse nichts gegen andere Grosse unternehmen wollten stimmts das nur sehr bedingt. Ich spreche da aus eigenen Erfahrungen (und ich kann dort leider nur von mir auf anere schliessen). Mann darf nämlich die Ausgangslage dabei nicht vergessen: Um einen Grossen der hinten geblieben ist bekämpfen zu können musste man als Grosser mit Vorwärtstrieb zunächst einmal Selber Schiffe für alle zeiten hinten lassen. Das waren Schiffe die dnn tot herum lagen, nichts mehr erten konnten und sehr aufwändig versorgt werden musten, da man ja ebenkeine Flotte einfach mal kurz als Eingreiftruppe verwenden konnte. Ich selber hatte dafür extra 5 Schiffe in Susmun und eines in manou zurück gehalten. Das war einfach zu wenig um andere Grosse dort Hinten ernsthaft zu bedrohen zu können. Währen theoretisch alle Syteme offen gewesen hätte man zumindest kurzzeitig Schiffe nach Hinten verlegen können und es damit zu einem clash kommen lassen können. Besser noch, jeder Kleine hätte dadurch ja auch die Möglichkeit gehabt der grossen Rückbleibern auszuweichen indem er vorerrst nach vorn ausweicht und dann zu einem Zeitpunkt zurück kehrt wo er selber stark genug ist. Da das aber nicht geht und keiner gerne Ressourcen aufgibt werden die Kleinen aber gewissermassen hinten zusammengetrieben, was es überhaupt erst sinnvoll macht hinten den Hecht im Garteteich zu spielen. Gleichzeitig kann aber keiner urück kommen um etwas dagegen zu unternehmen. Als dann das Update drohte wurde es noch präkährer. Da hab dann auch ich (und ich habs in der open vorher nicht so gemacht) mehrere Kleine ausgelöscht. Warum? ganz einfach weil ich plötzlich ganz dringen wieder Schiffe hinten brauchte. Entweder als Eingriffsreserve für später oder zumindest als Abbaumaschienen um dort irgendwann mal meine Rohstoffe abgebaut zu bekommen. Weiter Vorn stellt dies kein Problem da, aber hinten kiriegt man ja nichts mehr zurück. Von daher hat sich dort der geplante Schutz Kleiner, und das bezieht sich nicht nur auf mich, als völlig Kontraproduktiv erwiesen. Ein wirkungsvollerer Angriffsschutz währe da sicherlich eine punktebezogene Angriffssperre, oder einer entsprechende Moralbremse, wie sie sich bei Browsergames bewährt hat.
Wobei ich noch Mal sagen möchte das ich die idee Hinten ein Refugium für Anfanger zu lassen grundsätzlich nicht falsch finde, aber man sollte das dann auf einen fixen Anfängerbereich beschränken und diesen flexible (übrigens auch logik und storrytechnisch völlig unverständliche) mitwandernde Sperre rausnehmen. Für diesen Bereich währe dann übrigens eine Massnahme wie sie jetzt für alle Systeme gilt sicher auch Sinnvoll. Aber jemanden daran zu hintern jemals beispielsweise nach Euton oder Hinox zurückzuspringen halte ich vor dem Hintergrund des Anfängerschutzes mal ganz ehrlich gesagt für absolut aus der Luft gegriffen und albern.

So, jetzt Mal zum Antrieb den Vorwärtsdrang zu forcieren: Ich denke durchaus das ein solcher Drang durchaus vorhanden ist und sei es nur aus Neugierde. das beweist wie viele Spieler sich jetzt nun doch schon relativ weit hinten aufhalten obwohl es nur wenige Vorteile bringt. Die Rohstoffe sind auch durchaus ein Antrieb, nur sind damit bislang zu viele im Spiel so dass er sich zur zeit nicht auswirkt. Wenn ich mich rechnerisch 3 mit 10 Schiffen über ein Jahr in einem System aufhalten kann bis ich es leer habe, wie bei mir beispielsweise der Fall ist (in meinem jetzigen Bewegungsgebiet brauche ich 3 jahre nicht mehr raus^^) bremst das natürlich etwas den Wert der Ressourcen. Trotdem denke ich das nach Hinten hin steigende Systemressourcen ein deutlicher Antrieb währen, sofern man später nicht gefahr läuft dort festzusitzen, wie bsiher der Fall.
Was man auch machen könnte, währe die Objkte sowie die späteren Mods in neuen systemen immer etwas häufiger auftreten zu lassen, den Anfängerbereich mal ausgenommen. Aber auch das funktioniert nur bei einem weitestgehend offenen Universum weil der komplette Bewegngsverlust einfach hochwertiger bleibt als jeder Antrieb nach Vorn. Bei den Mods könnte man es sogar so machen, dass die (währe auch logisch) immer dort am häufigsten sind wo sie bislang am wenigsten bekämpft wurden. Das würde zu sehr viel Bewegung im Universum führen und letztendlich auch immer die neuen systeme hinten mit einbeziehen.

so, jetz bin ich aber weg!
Thrawn
 
Beiträge: 105
Registriert: So 12. Aug 2012, 00:01

Re: Neue Version

Beitragvon Averlion am Do 26. Sep 2013, 10:21

Zu "den Grossen helfen kleinen nicht". Klar stimmt das nicht ganz. Hier kann man nie etwas zu 100% sagen. Ich habe mitbekommen wie große toll kleinen Spielern geholfen haben. Durch Rohstoffe und Geleitschutz um durch die ersten Feindsysteme durchzuleiten. Das ist ja auch super so nur sind die großen dadurch dann vorne um die Gegnerischen kleinen zu holen die gerade keinen Geleitschutz haben.
Ich werde meine Statistiken mal erweitern um das zu erfassen. Einfach um zu sehen wie das Punkteverhältnis bei einem Angriff war und um das besser auswerten zu können.
So sind das bisher sowohl von mir als von dir auch nicht wirklich beweisbare Aussagen die jeder aus seiner Perspektive bringt die einfach unglaublich unterschiedlich sind.

Ich habe aber eine Statistik über die Verteilung der Schiffe und damit eine Aussage über das Verhältnis und nach deiner Aussage würden viele auch jetzt schon weiter hinten sein.

59% der Schiffe sind nicht weiter als Ronpe/Rimana gekommen. Also sind nur 41% weiter gegangen.

Von Oradi/wirkraz und Dara/Sumpari zurück gesehen (Was die nächste Savezone wäre) sind es 79% die vorne sind und 21% die weiter gegangen sind.

21 Prozent sind in den restlichen 30 Systemen. Dabei muss man bedenken das hinten weniger Spieler sind aber diese mehr Schiffe haben also ist das Spieler Verhältnis noch krasser.

Ein Problem das ich einfach unterschätzt habe ist das Verhältnis der Rohstoffe zu der Anzahl der Schiffe die man besitzt und die Spieler dazu bringt einfach so lange wie möglich auszuharren. Ja deswegen wird es mal feste Rohstoffe geben und wenn diese in dieser Version noch kommen dann so das erst die sich noch öffnenden System davon betroffen wären. Das wäre für euch großen Spieler kaum ein Verlust wenn es nur ganz neue Systeme betrifft die bisher noch nicht geöffnet wurden. Bei einem neustart würde es diese feste Grenze direkt von vorne weg geben.

Aber selbst das ist auch nicht die Lösung... jeder Spieler hat einfach Panik das die Rohstoffe ausgehen und will jeden kleinen Krümmel aufsammeln und klar hängt das damit zusammen das man nicht mehr zurück kann und weil der Konkurrenzdruck groß ist aber das ist ein enormes Dilemma.
Freiere Bewegung und die kleinen werden weggeräumt. Keine freiere Bewegung und keiner springt weiter aus Panik der verlorenen Rohstoffe. Endlose Rohstoffe in jedem System und keiner springt mehr weiter. Warum auch wenn man alles da hat wo man ist. Auch nicht gut für die kleinen.

Ich komme hier noch nicht zu einer Lösung. Später vielleicht.



Ich wünsche dir einen schönen Urlaub. Entspann und erhol dich.
Bild
FOLLOW US ON
BildBild
Benutzeravatar
Averlion
Administrator
 
Beiträge: 523
Registriert: Do 7. Jan 2010, 23:40

Re: Neue Version

Beitragvon Bonejones am Do 26. Sep 2013, 11:43

Es ist aber wie Thrawn gesagt hat, es gibt da zu viele Ressourcen und das abbauern wird "ewig" dauern.
Und deswegen ist die Verteilung ja auch so.. man kann ja mal ausrechnen wie lange meine jetzigen Schiffe in den beiden Systemen noch brauchen werden, diese Abzuernten.. ;)

Woran liegt das aber wenn beim ursprünglichen Plan die Rohstoffen nur jewiels 2 Wochen hätten reichen dürfen: Diese Faktoren müssen wir hier mal beachten.
Spoiler Es macht überhaupt keinen Sinn, mit mehr als 100 Schiffen in einem System zu stehen. Man kann das Spiel dann überhaupt nicht mehr "steuern". Alleine aus Performance gründen würde ds schwer.. (und wir betracheten ja grade nur einen Account, keine ganzen konvois).. * hatte hier Absätze angefangen die sich mit der Theoretischen bestückung von Trägern eiens Systems beschäftigen, das holt zu weit aus.. aber kurzfassung Maximalwert wäre 102 Träger, wobei schon für jeden Zweck, Objekt-Farming, Überwachung, Angriff jeweils ein Träger nur eine Rolle erfüllt.
Realistisch sind Zahlen bis maximal 75 Trägern je System.. im Mittel wohl eher um die 50.

In meinem Fall sind in jedem Save ein paar Träger vorhanden, die ermöglichen sollen in alle Richtungen operiern zu können. ...


Daher nimmt die Zahl der sich weiter nach vorne bewegenden Träger kontinuiertlich ab und die "Zeit bis zur Erschöpfung" je System nimmt daher mit der wachsenden Trägerzahl ständig zu, statt ab. Es bei "einigen" Spielern sind schlicht nicht "alle", später vielmehr die wenigsten Träger am Abbau beteiligt.

Kurz gesagt, es liegt am alten Rohstoff-Multiplikations-System.. Der Fehler ist ja nun hinlänglich bekannt und auch diskutiert worden. Das Objekt System hatte das ganze noch zusätzlich im katastrophalen Maße verschlimmert, was sich nun etwas verbessern dürfte.

Die Statistik über die "Vertilung" sagt als nur etwas über das bisherige btw. das alte System aus.

Die TOFA setzt ja an dem Punkt an, den Thrawn erwähnt hat.. nur das Moral sich bei uns nicht auf einen Spiel-Mechnismus bezieht.

Es wäre einfach sinnvoll Moralgrenzen einzuführen, die den Angriff auf "zu kleine" automatisch unterdrücken.. Somit wäre die Motivation für die "Zwergenkönige" und "Riesenräuber" in den Startsystemen weg.. keine Ziele + keine Rohstoffe (+Handel über Systemgrenzen) = kein Grund mehr da, sich vorne aufzuhalten.. Auch für die "Jäger--Jäger" dann, die sonst die "kleinen" schützen wolllen..

Diese Moral Grenze (oder eben mehrere Stufen) könnte hier übrigens, anders als in anderen Spielen, nicht nur mit der Punktzahl angepasst werden , sondern eben auch zunehmend nach hinten hin verschwinden.
z.B. im ersten roten Sytsem kann man nur Spieler bis 75% der eigenen Punktzahl angreifen.. im 2. bis 70% im 3. bis 65% usw.. ab 50% sollte dann die Grenze nur noch um 1 % je System sinken. d.h. nach dem 5 bis zum 55. Sytsem sinkt diese Grenze je 1% bis auf 0 herab (oder bis zu einer Untergrenze).
Benutzeravatar
Bonejones
 
Beiträge: 281
Registriert: So 29. Jul 2012, 11:39

Vorherige

Zurück zu Technische Probleme & Support

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron