3 Systeme zurück

Einstiegshilfe und was Ihr sonst noch so wissen wollt

3 Systeme zurück

Beitragvon Peacekeeper am So 7. Okt 2012, 13:05

Wie in der Hilfeseite geschrieben steht , kann man nur 3 Systeme zurück.
Zählt das System in dem man steht mit ? und wird das Schiff das man übernimmt von dem , vom Vorgänger bereisten Systemen berechnet oder von dem System in dem man es übernommen hat ?
In meinem Fall : Kann ich von Manou noch zurück bis Mahqis ?

Danke für Antworten
Peacekeeper
 
Beiträge: 39
Registriert: Mi 25. Jul 2012, 18:19

Re: 3 Systeme zurück

Beitragvon Raoka am So 7. Okt 2012, 22:47

Wenn mich jetzt nicht alles täuscht, zählt die Anzahl der Sprünge. wenn du also im 5. System stehst kannst du zurück ins 2.

Vom 2 "Safepoint" aus kannst du also zurück ins erste System.
Das könnte allerdings noch geändert werden ... wegen der unterbindung der Versorgungsketten. Das wird die zeit zeigen (wie akut diese Problematik wird)

Was das karpern angeht:
Es hängt vom Schiff ab. Also auch vom Handeln des Vorbesitzers. Das wirst du wohl ausprobieren müssen.

Gruß Raoka
Raoka
 
Beiträge: 87
Registriert: So 10. Jan 2010, 15:40

Re: 3 Systeme zurück

Beitragvon Peacekeeper am So 7. Okt 2012, 22:51

Okay Danke hat meine Vermutung bestärkt. Mir würde auch reichen ins 2.System zurück springen zu können , ich möchte nur nicht jetzt schon den Weg festlegen müssen :)
Peacekeeper
 
Beiträge: 39
Registriert: Mi 25. Jul 2012, 18:19

Re: 3 Systeme zurück

Beitragvon borone am Mo 8. Okt 2012, 19:58

Ich würde es schade finden wenn wir nicht frei entscheiden könnten wie weit wir zurückfliegen. Anders wiederum was wollen wir weiter hinten wenn evt. die Rohstoffe dort aufgebraucht sind.
Ich würde ohnehin den Weg nach vorne suchen da soll es ja auch hingehen.

borone
borone
 
Beiträge: 58
Registriert: Do 30. Aug 2012, 19:18

Re: 3 Systeme zurück

Beitragvon Yanah am Mi 10. Okt 2012, 14:04

ich finde es gut so, dass man nicht ewig weit zurückspringen kann.

ein problem wäre dann vielleicht, dass, wenn mehr systeme offen sind, starke spieler, mit viel flotte etc, mit einem schiff ins 2. system spingen, und dort jagd auf "neue, schwache" spieler machen.t
Yanah
 
Beiträge: 24
Registriert: Di 14. Aug 2012, 18:59

Re: 3 Systeme zurück

Beitragvon Averlion am Mi 10. Okt 2012, 15:00

Daher gibt es die Idee eine Verbandspflicht einzufügen. Also das die eigenen Basisschiffe nicht zu weit von einander entfernt sein dürfen.

Hängt also ein Schiff mi System 2 kann man mit den anderen nicht in System 4 Springen wenn diese im System 3 waren. Erst wenn das Schiff im System 2 zu 3 gewechselt hat. eventuell auch etwas weiter gestreckt. Weiß ich noch nicht und wird auch erst eingebaut wenn es akut Probleme gibt das starke Spieler die kleinen im 2 System alle weg bomben.
Bild
FOLLOW US ON
BildBild
Benutzeravatar
Averlion
Administrator
 
Beiträge: 523
Registriert: Do 7. Jan 2010, 23:40

Re: 3 Systeme zurück

Beitragvon borone am Do 11. Okt 2012, 19:38

Springen wo man hin will sollte möglich sein. Auch die Idee mit dem Verband zu springen finde ich eine durchaus gute Idee. Aber schwache Spieler wird es immer geben und warten werden auch die Schiffe im Verband vor den Toren der "Einwanderer".

Dann sucht man sich, als schwaches Schiff, halt einen Konvoi der ihn abholt. Und ohne nach hinten zu springen wird das nicht möglich sein.

Das freie Bewegen ist doch das worauf ihr hier stolz seit , oder ?

borone (liebt die Freiheit zu reisen)
borone
 
Beiträge: 58
Registriert: Do 30. Aug 2012, 19:18

Re: 3 Systeme zurück

Beitragvon Bonejones am Do 11. Okt 2012, 22:48

borone hat geschrieben:Das freie Bewegen ist doch das worauf ihr hier stolz seit , oder ?

borone (liebt die Freiheit zu reisen)


Die Freiheiten lieben wir wohl alle, aber es geht hier schlicht darum einen (vermeintlich) notwendigen Mechanismus einzuführen.

Das Thema heißt Noob-Schutz, ist allen Browsergames bekannt und überall ein leidiges Problem.

Letzten Endes leiden alle Spieler unter jenen, welche sich für gewisse Grenzen und Etikette nicht interessieren. Noch schlimmer, es gibt Spieler die sich über die Konsequenzen Ihres Handelns überhaupt keine Gedanken machen und sich der Probleme nicht einmal bewusst sind.
Und wenn man versucht Ihnen das zu erklären, sich auch noch ungerechnet behandelt fühlen: "Das Spiel ist doch so...", "sonst würde es ja wohl nicht gehen.." usw.

Das sind vor allem die, die mitspielen, sich aber nicht oder wenig mit der Spielergemeinschaft auseinandersetzen (wollen) und das Spiel mehr wie ein Single-Player-Spiel behandeln.
Es gibt also welche, die Du nicht anders davon abhalten kannst, Ihre Übermacht zu "missbrauchen" und teilweise anderen regelrecht "das Spiel verleiden".
Ich rede hier von den Typen, die dem gleichen Neuling auch 5 oder 10 Mal hintereinander das Schiff wegnehmen würden...
Ende vom Lied: erst haben die "Opfer kein bock mehr, dann gibt es keine Opfer mehr.
Und die Täter schreien dann "blödes langweiliges Spiel.. keine Opfer." und gehen auch = Spiel Tod.

Ganz beliebt sind auch diejenigen, die sich nur gegenüber starken Mitspielern wie Menschen verhalten, aber alles was kleiner als man selbst ist, ist nur dumm, unwürdig, wird beleidigt und darf geschasst werden.. "sind ja selber schuld, zu dumm und sollen was anderes Spielen...".

Mit Worten kannst Du keine der genannten Gruppen erreichen, die ersten lesen eh nix (Regeln, Foren, Mails), die anderen interessiert es einfach nicht.

Daher brauch man meistens solche Regeln; "in technische Barrieren umgesetzt".

Zudem passt es zur Story, es ist ja eine Flucht und Verfolgungsjagt. Das heißt alle fliegen in eine Richtung, die Raltark den Soraz hinterher.
Benutzeravatar
Bonejones
 
Beiträge: 281
Registriert: So 29. Jul 2012, 11:39

Re: 3 Systeme zurück

Beitragvon Thrawn am Sa 13. Okt 2012, 00:51

Nach wie vor: Ich bin weiterhin davon überzeugt, daß immer mehr Regeln und Einschränkungen immer mehr Schlupflöcher zulassen. Und sobald das der fall ist passiert das was auch in der Realität geschieht. Wer am meisten material und Kapital hat ist auch am Ehesten in der Lage die Regeln zu beugen. Mal ein konstruiertes Beispiel:

Wenn es keine Einschränkungen gäbe, währe zwar irgend ein Spieler durchaus in der Lage gezielt auf noobs Jagd zu machen und dadurch zu wachsen. In diesem fall ist aber die Komunity auch in der Lage gegenmassnahmen einzuleiten, sprich anschliessend direkt genau diesen Spieler zu verfolgen. das macht ja allein schon deswegen Sinn, weil gerade starke Spieler sich gezielt den nächststärksten gegner vornehmen sollten, da diese ja auch das grösste gefahrenpotential bergen. In der Praxis könnte das beispielsweise so aussehen: Spieler A hört über neue Konvoimittglieder o.ä. das Spieler B gezielt Anfänger jagd. Da A aber weder ein Interesse daran hat daß ihm neue Mitspieler geklaut werden, noch daß B ihm gegenüber einen Vorteil herausholt, schicht er ein paar schwer bewaffnete Schiffe zurück um B zu verfolgen oder aber zumindest seine leute zu unterstützen. GGF macht er auch selber Jagd auf Noobs, das wiederum kann dann aber B nicht schmecken, weil er damit zulässt daß A seine militärische Potenz in seinem jagdgebiet ausbaut. Auf kurz oder lang kommt es also zu einem Konflikt zwischen diesen Beiden, in die die Noobs (ich hasse dieses Pseudowort eigendlich) auf beiden seiten mit einbezogen werden. - Aus meiner Sicht ideal. Was wollt ihr mehr? Genau der Sinn eines flottenbasierenden Spiels.

Nun das ganze Beispiel mit der 3-Sprung-Regel: Wieder jagd Spieler B noobs. das gelingt ihm deshalb, weil er eh schon mehr Schiffe hat wie kleinere Spieler und es ihm deswegen relativ leichter fällt auch einige schwer bewaffnete Schife in der Anfangssystemen zurückzulassen. Wenn nun unser Spieler A davon hört und sich enschliesst einzugreifen ergeben sich jetzt 2 mögliche Ausgangssituationen: 1. A hat im Gegensatz zu B garkeine Schiffe zurück behalten. In dem fall kann er nichtmal helfen wenn er wollte. B bleibt dort so lange freie Hand bis irgend ein Noob ihm vielleicht mal brechen kann. 2. A hat auch Schiffe zurückbehalten: Dann kommt es jetzt zum Konflikt zwischen A + B den letztendlich einer gewinnt. Der Sieger hat dann die freie hand in den Anfangssystemen, weil ja sein gegenpieler keine Vertärkunegn mehr heranbringen kann (3-Sprung-Regel). Also bewirkt der sog noob-schutz hier genau das Gegenteil und gefährdet alle Anfänger durch den Einzelspieler der hier überlebt.

Und nun noch Mal das selbe beispiel mit der Verbandspflicht: unser altbekannter noob-jäger Spieler B hat zufälligerweise auch eine sehr grosse Flotte. Wie kommt das nur? Also ist es ihm wesentlich vereinfacht die Verbandsregel aufrecht zu halten. Während kleinere Spielerv gezwungen sind sich auf wenige Systeme zu konzentrieren, hat A eine sehr lange kette aus Schiffen gebaut die diverse systeme überwachen (vor allem die Ersten). da die "noobs" wegen der verbandsregel jetzt noch nichtmal wahrlos springen können macht ihm das die jagd besonders einfach. Will er diese Spielweise jedoch fortführen, ist er sogar gezwungen jedes feindliche Schiff zu kapern was er sieht, weil er eben diese Masse von Schiffen für die Verbandshaltung braucht. Und da viele schiffe auch hohe Kosten produzieren wird er sich überlegen müssen ob er sich mit unserem heldenhaften Spieler A anlegt und dabei viele Schiffe verliert, oder lieber erstmal jagd auf wehrlose macht die keine kosten produzieren. Was macht nun Spieler A? Er muß ersteinmal mühevoll eine Kette zurück bauen um an B heran zu kommen. Könnte durchaus interessant sein: aber nein, halt, da gibt es ja noch die 3-Sprung-regel. Das heisst er kann garnicht zurück, es sei denn er hat es von Anfang an wie sein Kontrhent B gemacht und eine kette zu den startsystemen gebaut. Wofür er natürlich viele Schiffe braucht und ratet mal wo er die dann wohl her hat! Von Spieler B oder von den vielen Anfängern? Egal, beides ist unbefriedigend, denn in ersterem fall würden A und B nur die Rollen tauschen und im zwoten Fall hätten dann eben die noobs beider seiten darunter zu leiden gehabt.


Tut mir Leid daß das jetzt so lang wird, aber ich hoffe ihr merkt worauf ich hinnaus will: Um so mehr regeln ich einfüge die die Flexiblität beschränken, um so mehr fördere ich die eh schon starken spieler. Nicht umgekehrt. Wer klassische, statische Browsergames spielt kennt das Problem: Der grosse Spieler hat den Vorteil an viel mehr Plätzen agieren zu können, während die kleineren Jungzz auf einkleines areal beschrängt bleiben.

Wenn ihr also wirklich den neuling schützen wollt, macht es über einen Moral-Bonus, der sich an hand der Punkte festlegt und der es für grosse uninteressant macht Kleinere gezielt zu verfolgen. Das hat sich bewährt. Aber beschneidet bloß nicht die Flexiblität des Spiels, das geht absolut nach Hinten los! Auf Ansage!
Thrawn
 
Beiträge: 105
Registriert: So 12. Aug 2012, 00:01

Re: 3 Systeme zurück

Beitragvon Peacekeeper am Sa 13. Okt 2012, 01:01

:shock: Leute den Thread hab ich aufgemacht um sicher zu gehen dass ich in allen Systemen die Rohstoffe abbauen kann ohne eines nicht mehr erreichen zu können . Wenn es Probleme mit Übergriffen auf Noobs gibt , wir es Merlin und Crew schon unterbinden. ;)
Peacekeeper
 
Beiträge: 39
Registriert: Mi 25. Jul 2012, 18:19

Nächste

Zurück zu Fragen zum Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron