Verluste an Objekten

Ihr habt Ideen was man besser machen könnte oder Kritik, hier könnt Ihr euch auslassen

Verluste an Objekten

Beitragvon BUSSARD am Fr 30. Aug 2013, 17:23

Da beim anfliegen von Objekten ziemlich hohe Verluste an Fleet besteht und auch noch wahnsinnig lange zeit inanspruch nimmt diese wieder nachzubauen, hab ich die Frage, ob man es vielleicht so einrichten kann das bei einem "Unfall" nicht die ganze Fleet verloren geht sondern nur ein teil davon (zb: 15 Frachter und 30 Jäger geschickt...kommen aber mindestens 7 Frachter und 15 Jäger zurück)

so ist der Zeitaufwand für den Nachbau nicht ganz so groß dafür aber das Ärgernis um den Verlust etwas kleiner ;)

gruß BUSSARD
BUSSARD
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 22:56

Re: Verluste an Objekten

Beitragvon borone am Fr 30. Aug 2013, 17:27

Super Idee, halte ich auch für eine Erhöhung des Spassfaktors in diesem Spiel.
borone
 
Beiträge: 58
Registriert: Do 30. Aug 2012, 19:18

Re: Verluste an Objekten

Beitragvon BUSSARD am Fr 30. Aug 2013, 17:30

und man ist auch eher bereit objekte anzufliegen um die ress raus zu holen wenn man weiß das mindestens die hälfte der fleet wieder zurück kommt :)
BUSSARD
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 22:56

Re: Verluste an Objekten

Beitragvon killercop am Fr 30. Aug 2013, 17:50

HI für die Idee wäre ich auch ..

und man sollte aufjedenfall die Geschwindigkeit der Transporter erhöhen..
killercop
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 17:45

Re: Verluste an Objekten

Beitragvon Bonejones am Fr 30. Aug 2013, 21:20

Ich halte das für ne ganz ganz schreckliche Idee..
Zu den Gründen:
1. Der Faktor für die Verluste ist nicht so hoch, es bleibt reichlich Profit, selbst wenn Leute es falsch angehen. Wenn man es richtig angeht.. nur dann ists etwas Arbeit, richtig so und sicher auch gewollt, einzig Regun/ Shoyad halte ich für etwas schwer.. (Habs ausgiebige getestet)
2. Die Bauzeiten sind ein wichtiger Mechanismus um übermäßiges Wachstum durch Objekte etwas zu bremsen! Es gibt auch noch Spieler mit weniger Zeit..
Ich gehöre nicht zu letzteren dazu und kotze manchmal auch wenn es schief geht. Aber ohne Verluste oder mit zuwenigen wird's nur noch stumpfes abarbeiten....

No risk, no fun.

Total dagegen!

edit:Schon im interesse des Fairplay..

Ein ausführliches Tutorial wie man es angehen kann ist übrigens hier zu finden im FAQ
Im 3. Abschnitt im Spoiler ist auch ein kommentierter, alter Thread wo eben dieses Thema schon mal ausführlich behandelt wurde sowie ein Link aus Original-Thema.
Benutzeravatar
Bonejones
 
Beiträge: 281
Registriert: So 29. Jul 2012, 11:39

Re: Verluste an Objekten

Beitragvon Legion am Sa 31. Aug 2013, 01:54

Ich bin so ein Spieler mit wenig Zeit und ich bin voll dafür. Denn meistens sind es die Jäger die beim erkunden eben nicht in die 10% Regel knallen sondern erst die Transporter die dann die Ressourcen abholen sollen und für Spieler wie mich zum Beispiel bedeutet das dann mal wieder nichts tun zu können weil man einfach zu viele Transporter verloren hat und das ist die ultimative Spaßbremse. Immerhin will auch ich irgendwie voran kommen auch wenn ich nur sehr begrenzt Zeit für das Spiel hier habe
Legion
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 19:41

Re: Verluste an Objekten

Beitragvon Bonejones am Sa 31. Aug 2013, 05:03

Moin Legion,

das ist reiner Zufall, wenn es mal mehr Jäger* oder Transen* trifft. Es gibt auch Tage da wird es Dir vorkommen wie die Hölle und Du meinst es gibt neuerding 30% Ausfälle, statt 10.. Oder man geht 4x beim gleichen Objekt kaputt.. das ist reiner Zufall und da mussten wir alle mal durch.. es gibt auch die anderen Tage...

Da die Objekte in den nachfolgenden Systemen aber immer mehr Beute enthalten relativiert sich das zunehmend. (Bei Stationen und Wracks steigt die Verteidigung aber mit an).

Aller Anfang ist schwer, und glaub mir, Du hättest noch weniger Spaß, wenn einer nachdem Du 2-3 Monate gespielt hast, in einer Woche mal eben an Dir vorbeizieht nur weil er die Zeit hat 1-2000 Flüge am Tag zu machen.

Die Basis für die Einnahmen sollen die Rohstoffe sein, die man normal abbaut, die Objekte ein Bonus. Ohne die Verluste wäre es umgekehrt und es zählt der Zeiteinsatz noch stärker.
Und vermutlich hast Du schlich viel zu wenige Transporter.. ich habe auf Deinem Stand (Trägerzahl) 30-40 Tansporter je Träger eingesetzt und diese Zahl auf über 60 sehr schnell gesteigert weil ich zuweinig davon hatte.. aber auch die muss man erstmal bauen..
Hättest Du ausreichend Transporter gebaut klänge Dein Text anders.

Du bis recht neu hier, warte doch erstmal ab. Bei solchen Spielen dauert der Aufbau eines Accounts immer etwas, und hier gehts vergleichsweise schnell, vor allem dank der grauen.


Ich nehme an Du bist auch noch in Regun**, da ist es etwas knapper im Verhältniss, besoders wenns schlecht läuft. Es ist dahingehend das schwerste System bezogen auf normale Objekte ohne VK - Ein Sprung weiter gehts schon leichter.

Aber wie man es auch dreht.. bei den Rohstoffen wirst Du jedenfalls Profit gemacht haben... nur das die Hanger dann ein weilchen ausgelastet sind.. Das gibt sich aber auch mit der Zeit.
Ein Tipp am Rande: ich habe immer für jedes beim Farmen verlorene Schiff 2 neue des gleichen Typs gebaut... das hilft bsonders in spöteren Systemen weiter. (meine alten Farmträger haben momentan weit über 100 Transporter an Bord.. und mindestens ebensoviele Scouts

Das mit der Bauzeit lässt sich auch bei mir nachlesen..:
Logbuch Planet Express #8 Bergungsoperationen
BNE hat geschrieben:Wichtigste Erkenntnis:
Die Bauzeiten für die verlorenen Schiffe sind nicht kompensierbar. Man verliert schneller Schiffe als man sie produzieren kann. Daher sollte wohl überlegt sein, wann man seine Schiffe einsetzt.


ich weiß also genau was Du da schreibst. Die Lösung ist Träger zum Farmen zu nehmen und eben welche für etwas anderes (Rüstung z.b.?).

Ich kann nur beteuern und weiß es genau, es geht und es ist kein großer Akt, alle, ich eingeschlossen, jammern und stöhnen über Merlin´s TÜV - aber eben das macht auch einen Teil des Reizes aus... einen wichtigen Teil!
Ohne Schatten kein Licht... Wir haben das alle ertragen und tun es noch.. der Lohn der winkt ist reichlich und steigt von System zu System., stehs durch, mach Dir kein Kopp und schaus Dir ein Stückchen weiter an.. Fürs Balancing zwischen den Spielertypen (Zeit) ist das wichtig.

Wundert mich aber schon etwas, für jemanden der so weit vorne wie Bussard spielt ,dass er das überhaupt noch bemerkt btw. das es ein Thema für ihn ist..

Faustregel: Flieg kein Objekt unter 2500 Rohstoffen die Du brauchst an. Energie wäre unnützer Ballast wenn Dein Lager voll ist.

Ab den nächsten Safe-Systemen kommen oft volle Hauler zurück..
EIN! voller Transporter Naordium bringt 161,5% des benötigten Naordiums mit!
Ein voller Transporter mit Metall 204,6% des nötigen Metalls.
Ein voller Transporter mit Energie 226,1% der nötigen Enegie.


In der Summe bringt ein voller Transporter durchschnittlich 65% (54%-75%) der benötigeten Rohstoffe mit um einen neun zu bauen. Das heißt das selbst wenn Du 20% verlieren würdest bedeutet das später bei richitgem Einsatz das Du mit 10 Flügen etwa 5 neue und einen verloren bauen kannst. Ich weiß, in den Anfangssystemen sind die Hauler nicht voll.. und auch später nicht immer. Aber es gibt reichlich Luft.

*Transporter werden bei den Raltark Hauler genannt
*Jäger werden bei den Raltrak Scouts genannt
** Regun = Shoyad

Nachtrag: In meiner Signatur führt ein Link auf das Plante Express Captain´s Tool (PEC), eine Exel Tabelle (die auch mit Open Office funktioniert).. Dort findet man 2 Tabellen die sich dem Thema widmen, die Risikoberwetung (manulle Funktion) und den S&W-Calc, der bei vereinfachter Bedienung die Berechnungen für Stationen und Wracks vornimmt...
Zuletzt geändert von Bonejones am Sa 31. Aug 2013, 12:39, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Bonejones
 
Beiträge: 281
Registriert: So 29. Jul 2012, 11:39

Re: Verluste an Objekten

Beitragvon Legion am Sa 31. Aug 2013, 09:29

Bone wenn du meinst das ich recht neu hier bin weil du von der Anzahl meiner Trägerschiffe ausgehst dann korrigiere ich dich. Ich kann nur an den Wochenenden online kommen und selbst das nicht jedes bei mir sind teilweise pausen von 3 bis 4 Wochen drin weil ich nicht nach hause kommen kann wegen arbeit und ich hatte definitiv genug Transporter. Ist also völlig falsch was du da geschrieben hast
Legion
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 19:41

Re: Verluste an Objekten

Beitragvon Nightmare am Sa 31. Aug 2013, 09:55

Ich finde den Vorschlag von Bussard nicht schlecht.
Ich hatte ja auch schon häufiger gesagt, dass man entweder die 10 % verlustrate um ca 2% auf 8 % herabsenken sollte, es ist nicht viel, aber es doch deutlich besser als jeden zehnten flug zu verlieren oder auf solche Lösungen wie von Bussard zurückzugreifen. Es ist so wie es im Moment ist einfach ärgerlich, wenn man 2-3 mal, ich hatte es auch schon mal mit 4 mal eine Station/wrack anfliegen muss um die ress rauszubekommen und man immer an der gleichen station seine flotte verliert. wenn jetzt wenigstens ein teil der flotte zurückkommen würde, da sie dem Crash des Führungsschiffes mit der station (als Beispiel) entkommen ist, dann wäre es doch toll. Ich meine wenn man 2000 schiffe als beispiel losschickt, wie wahrscheinlich ist es, dass man dann wirklich alle verlieren würde? Ich finde dass man einen Zufallsgenerator hinzuschaltet, der einem 40-60 % der flotte wieder nach hause bringt.
When you have eliminated the impossible,
whatever remains,
however improbable,
must be the truth!


Whether here or in the real world, you can cry when it hurts.
- Sword Art Online -
Benutzeravatar
Nightmare
 
Beiträge: 47
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 20:13

Re: Verluste an Objekten

Beitragvon Bonejones am Sa 31. Aug 2013, 10:50

Ich versuche das alte Konzept nicht aus den Augen zu verlieren und möchte zu bedenken geben das die Objekte sehr sehr mächtig sind, was Ihren Einfluß auf den Spielverlauf und das Balancing betrifft...
(Ausgangspunkt war, dass es keine gab und nur der Abbau durch die Einrichtungen und der Kampf Rohstoffgewinne ermöglichen)..
Ein Aufenthalt in einem leergeräumten Sektor wäre dann nicht so leicht möglich.

Mit der jetzigen Fassung der Objekte sind die Systemrohstoffe (die eigentliche Einnahmequelle) fast schon Sekundär.
Ein Beispiel aus der Praxis: Spoiler .

Ich habe bevor ich Susmun (SORAZ: Turger) geöffnet habe alle Systeme davor und den Arm nach Manou (SORAZ: Gain) leergeräumt. In Manou konnte ich, nachdem es leer war, so innerhalb eines Monats NUR mithilfe der Objekte > 10 Träger! zur Teilung bringen, was mich zwar die führung in der Highscore gekostet hatte aber erlaubt hat, Susmun mit 5 oder 8 (weiß nicht mehr) Trägern mehr als Thrawn zu öffnen, ein Vorteil der sich in den folgenden Systemen wesentlich multipliziert hätte (hat).

Jedenfalls habe ich am Ende mit 82 statt 68 Trägern das System geööfnet was bedeuted hat
78.550.752 Metall statt 65.139.648 Metall in diesem System zu haben (+ 13.411.104)
99.490.272 Narodium statt 82.504.128 Narodium (+16.986.144)

was dazu geführt hat das ich die folgenden Systeme mit 167 Mio Metall und 169 Mio Narodium öffnen konnte, in Easker (SORAZ: Monzheek) (dem Doppelsystem nach Susmun) habe ich heute noch 267 Mio Metall und 328 Mio Narodium.. die meisten von Euch können sich nun meine wirtschaftlich Situation vorstellen.
<- mein ganz persönlicher Triumpf..

Dieser "Trick" ist nur dank der Objekte gelungen die es mir ermöglich hatten in weniger als 30 Tagen die nötigen 1 - 2 Millionen Rohstoffe täglich (an den Tagen an denen ich zeit dazu hatte) aus Manou (SORAZ: Gain) zu holen die erforderlich waren.
( 10 Arbiter = 5 Mio Naro, 10 Teilungen = 1,2 Mio Naro , 10 Arbiterforschungen = 1,4 Naro ) und diverse Hangarstufen , Genlabore, Meditationsräume etc.. und nebenbei habe ich die beim Farmen verlorenen Schiffe ausgeglichen - trotz Bauzeiten)... wir sprechen hier etwa von 14 - 18 Millionen t alleine das Narodium.. nur duch Objektflüge.
Und das in diesen frühen Savesystem. Das ist soviel wie ein System beim öffnen mit um die 16 Trägern bekommt. Das ist eigentlich katastrophal schlecht ausbalanciert und unterstreicht die Macht der Objekte in ihrer jetzigen Fassung und jeder Spieler der ein paar Systeme weiter ist weiß wie lächerlich wenig in dem System zu bekommen ist (im Vergleich).
Richig oder nicht Bussard, borone?

Es kann gar nicht so schlimm sein wie es sich, vermutlich für Euch "anfühlt" .. das ist bestimmt eher subjektiv weil man die hunderten von Verlustmeldungen hat.. und deswegen kommt es einem so schlimm vor.. mir kams ja ebenso vor.. aber ich habe die Fakten im Auge behalten.

Die genannten Megen hole ich übrigens schon in Rimana (SORAZ: Ronpe) an max 5 Tagen rein, wenn ich will und es drauf anlege... die Systemrohstoffe sind gegenüber den Objekten, Zeit vorausgesetzt, quasi unbedeutend geworden. zumindest bis man eine gewisse Trägerzahl hat.
Diesen Mechanismus noch mächtiger zu machen sehe ich wirklich als einen falschen Weg.. im Gegenteil, ich habe oft drüber mit Merlin geschrieben das dieser Einfluß gebremst werden muss.. ein Resultat war die "Ausdünnung" der Objekte in den hinteren Systemen (denn die werden immer mächtiger).

Ich bitte Euch dies Aufmerksam zu lesen und in Ruhe mal zu durchdenken was Ihr da in der Realität vorschlagt.. und mal den Blick nicht nur auf den eigenen account fixiert.
Die Objekte sind auch ein Grund , warum so wenig Leute aus den Saves rausmüssen.

Ich schlage ja nicht vor sie noch weiter einzuschränken aber sie sind superstark - so wie sie jetzt sind.
Zuletzt geändert von Bonejones am So 1. Sep 2013, 12:38, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Bonejones
 
Beiträge: 281
Registriert: So 29. Jul 2012, 11:39

Nächste

Zurück zu Verbesserungsvorschläge und Ideen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron