Hyperraumsprung (Systemsprung)

Ihr habt Ideen was man besser machen könnte oder Kritik, hier könnt Ihr euch auslassen

Hyperraumsprung (Systemsprung)

Beitragvon Averlion am Mo 27. Jan 2014, 09:01

Nachdem diese Idee nun das dritte mal im Chat aufgetaucht ist und scheinbar da ziemliches Interesse dran besteht eröffne ich mal diesen Beitrag dazu um darüber zu diskutieren ob das gut ist, oder ob es zu mächtig wäre.

Wie könnte eine ausbalancierte Version aussehen?

Grundidee.
Basisschiffe sollen die Möglichkeit erhalten auch innerhalb eines Systems springen zu können. Das ist aber getrennt vom normalen FTL, muss extra aufgeladen werden und kostet auch extra. Vielleicht diesmal Narodium da es nicht zwingend Notwendig ist wie z.B. der FTL.

Vorteile soweit. Man kann seine Konvoimitglieder im Kampf unterstützen bzw. seine eigenen Trägerschiffe bei einem Angriff schnell zusammen ziehen ohne ewig warten zu müssen. Mehr Dynamik, mehr Taktik mehr Kooperation.

Nachteile sind das man Angriffen ausweichen kann und der Gegner ohne eine gestartete Flotte gar nicht sehen kann wo man hin gesprungen ist (Ansonsten sieht man die Linien der Flotten die das Ziel ja verfolgen). Das macht Angriffe unwahrscheinlicher da man noch besser fliehen kann. Gegner könnten Übermächtig werden.

Mögliche Ideen dazu.
Hyperraumsprung kostet 10k Narodium um diesen aufzuladen. Aufladezeit beträgt 10 Stunden und bedarf einer extra Forschung. Die könnte man staffeln so das man die Aufladezeit vielleicht von 10 Stunden auf 2 verkürzt dann jedoch aber dann die Kosten zum aufladen steigen.



Meine Meinung dazu.
Ich sehe es etwas kritisch. Das kann ganz cool sein aber auch echt heftig ausgenutzt werden. Aus Erfahrung kann ich sagen das ihr immer einen Weg findet eine Funktion so einzusetzen das es Clever ist aber unfair für jemanden der nicht sofort darauf kommt. Klar weiß ein Spieler das danach dann besser aber das kann hier bei FC schon dafür sorgen das jemand aufhört.

Beispiel. Ein Spieler, nennen wir in Hans, deckt das System ab mit 16 Basisschiffen. Hat also komplette Sicht auf das gesamte System. Jetzt stolpert da ein kleiner Dieter rein mit nur einem Schiff. Er hat halt noch nicht mehr die im Kampfgebiet überleben könnten.
Hans kann jetzt mit 4 Schiffe schön nahe an Dieters kleines Schiff springen und sofort mit der Übernahme anfangen. Dieter ist total überrascht und springt, da er so schlau war und den Hyperraumsprung aufgeladen hatte bevor er das System gewechselt hat, direkt wo anders hin und genau wieder rein in einen Bereich in dem Schiffe von Hans stehen. Hans hat noch 12 Schiffe die Hyperraumsprung aufgeladen haben und hüpft wieder neben Dieter. Er versucht jetzt normal zu fliehen und setzt Gegenkurs aber Hans Schiffe sind schön kreisförmig um das eine Schiffe von Dieter positioniert und senden alle Flotten.
Dieter hat keine Chance da er es jetzt anstatt mit einem Schiff mit 12 zu tun hat.
Spinnen wir das etwas weiter und Dieter hat einen Konvoi mit Mitgliedern die sogar zufällig genau in dem Moment online sind. Aber leider sind die nicht im gleichen System. Sie können zwar die Position einnehmen aber müssen dennoch zwei Systeme zurück legen.

Ja das Beispiel ist echt negativ aber sowas passiert. Geht bitte nicht immer vom besten sondern vom schlechtesten Fall aus. Zusammenspiel kann kein Muss werden wenn man das System wechseln will.
Die Frage ist also eher hilft der Hyperraumsprung allen Spielern oder nur den Angreifenden?
Die Balance muss gewährleistet sein und dennoch muss das gesamte Konzept mehr Spaß und tiefe bringen anstatt einfach alles nur zu verkomplizieren und keinen wirklichen nutzen.
Bild
FOLLOW US ON
BildBild
Benutzeravatar
Averlion
Administrator
 
Beiträge: 523
Registriert: Do 7. Jan 2010, 23:40

Re: Hyperraumsprung (Systemsprung)

Beitragvon NICNAC am Mo 27. Jan 2014, 11:04

Gut. Ich lass mich mal auf Dieter ein.
Welche Chance hätte Dieter ohne den Systemsprung gehabt?
Er hätte sowieso 2 Stunden warten müssen um den FTL voll zu bekommen.
Warscheinlich hätte er das Schiff noch schneller verlohren, Ohne auch nur die Chance auf Flucht zu haben und ohne die Chance, das ihn ein Helfer noch rechtzeitig erreicht.

Außerdem weiß nun jeder Soraz, das in diesem System ein Feind steht. Hans muss damit rechnen, das sich nun andere Spieler auf den Weg machen, um ihm ein paar schiffe ab zu nehmen. Ob es wirklich jemand macht, ist ungewiss. Auch hier steigt die Spannung.

Das ist eine Kampfsituation.
Der Systemsprung hätte noch mehr Vorteile. Das TS suchen für anfänger geht schneller, man könnte schneller Handel treiben...
Auch so lustige kleinigkeiten wie, *Eigenes Kleines wehrloses schiff wird angegriffen* Größeres mit Flotte springt hin und schickt flotte für Pat rüber.....

Staffelung würde ich mir so Vorstellen, das man den, wie das Schild aufbauen muss und somit die Reichweite erhöht und Durch die Forschung den Rohstoffverbrauch und aufladezeit reduziert.

Son sprung muss richtig dick ress kosten.... Der muss etwas schmerzen und man blockiert sich durch die Nutzung mind. 2 Stunden *Jeh nach Forschung* den FTL.
Villeicht müsste man dazu auch die Schilde runterfahren und eine Stunde off lassen ^^ irgendwas ^^
NICNAC
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 27. Jan 2014, 10:41

Re: Hyperraumsprung (Systemsprung)

Beitragvon Eisbaer am Mi 29. Jan 2014, 22:01

Hallo, ich schreibe zwar nicht viel, aber bei diesem Thema muss ich auch mal meinen Senf dazu geben.

Vorab: ich bin gegen die Einführung von nur einem reinen Systemsprung

Ich denke es wäre gut, wenn man nicht nur eine Sache, sondern mehrere einbauen würde da nur der Systemsprung zu mehr Angriffen führen würde, aber schwächere Spieler hierdurch benachteiligt würden. Klar ist es gut in einem System mal irgendwie weg springen zu können, aber größere Spieler hätten allein durch die Anzahl der Schiffe noch mehr Angriffskraft, da Flotten aus beliebigen Teilen des Systems zusammen gezogen werden könnten. Auf einem Knubbel wäre der Hilfsangriff eines hinzugeeilten Konvoimitgliedes ja noch schwerer da dort nicht zwei drei Schiffe des Angreifers stehen sondern nun einige mehr. Klar, im ersten Moment denke ich.....noch mehr "Opfer", aber das hilft dem kleinen Spieler nicht, sondern nur dem großen "Bruder", wäre also doch wieder mist.

Hier nun meine Überlegungen wie man zusätzlich zum Systemsprung trotzdem etwas mehr Leben in die Bude bringen könnte:
1.) Ein Doppelsprung: Man kann zwei Systeme auf einmal springen (Aufladung z.B. mit Metall) Gut zum abhauen und zum helfen. Da man bei einem "blinden" Sprung ja im Regelfall keine Ahnung hat ob da ein Gegner ist oder nicht denke ich wäre es keinen Angriffsvorteil.

2.) Boost (Aufladen mit X, je mehr Schiffe man hat desto länger dauert es (pro Schiff + 10 Sek. oder so, nicht viel aber die "Kleinen" sollen einen Vorteil gegeüber den "Großen" haben) . Innerhalb 3/4 der Sensorreichweite eine Strecke mit doppelter Geschwindigkeit zurück legen. Hilfreich beim Angriff um mal "schnell" zum Gegner zu kommen...etwas Zeit zum reagieren hat der Verteidiger dann immer noch und ja eventuell selber auch einen aufgeladenen Boost um dann schnell fliehen zu können.
Konvoimitglieder können schneller untestützen oder zumindest dem "Kleineren" entgegen fliegen und dann ggf. Hilfsgüter zusenden oder selber angreifen.

3.) Sensorkopplung... D.h. wenn man angegriffen wird, kann man Konvoimitgliedern im gleichen System erlauben die eigene Sensorreichweite mit zu sehen (nur wenn man angegriffen wird und nur, wenn man selber online ist und das Häkchen zum gucken setzen kann)

4.) "Maximale Verteidigung": muss aufgeladen werden und hält nur Kurzzeitig (z.B. 2 Minuten) die Verteidigungskraft der Abwehreinrichtungen wird für eine bestimmte Zeit um 30 % (oder so) angehoben und ermöglicht dem angegriffenen vielleicht doch aus der Umkreisung zu fliehen ohne sooo wahnsinnig viel Schaden zu nehmen, kann in Kombination mit dem Boost die Rettung sein...wer nicht online ist hat sowieso schlechte Karten. Der Angreifer müsste zumindest online bleiben und/oder mehrere Flotten schicken, um nicht zu viele Schiffe zu verlieren. Die hau drauf Methode funktioniert dann nicht mehr ganz so gut.

5.) Sensorerweiterung
Für 5 Minuten oder so die Sensorreichweite um x Punkte erhöhen... Einfach nur so weil ich das "Witzig" fände... ok, lassen wir den Punkt 5.) lieber weg, Denn je mehr Schiffe man hat desto größer wär der Vorteil. "nicht witzig"

So, das war´s von mir... Ich hoffe Ihr versteht meine Überlegungen (müsst ja nicht meiner Meinung sein) fühlt euch aber fast schon dazu gezwungen auch was zu schreiben.

Gruß
Eisbaer
Eisbaer
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 26. Jul 2012, 23:10

Re: Hyperraumsprung (Systemsprung)

Beitragvon Murphy am Do 30. Jan 2014, 11:13

hallo leute

also prinzipiell befürworte ich sprünge innerhalb eines systems.

man könnte das ja auch so regeln das man nicht x-beliebig im system herumspringen kann.

zum beispiel die sprungweite auf maximale sicht begrenzen und/oder ausserdem vielleicht bei einem sprung innerhalb eines systems die abstände zwischen den eigenen schiffen auf einen mindestabstand voneinander zu beschränken. damit grosse halt nicht eben schnell mal zusammenziehen können.

mfg

murphy
Murphy
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 06:59

Re: Hyperraumsprung (Systemsprung)

Beitragvon Nightmare am Fr 31. Jan 2014, 12:02

Im Grunde wäre eine Innersystemare Sprungmöglichkeit recht hilfreich....aber es hat zu viele Nachteile die durch große eingrenzungen ausgemerzt werden müssen, das wiederum viel Programmierarbeit mit sich ziehen würde.
Es hat zu viele nachteile für das kampfgeschehen.
Was passiert, wenn ein gegner so springt, zb zw angreifende flotte und dein schiff und deine getimten flotten genau verkehrt einschlagen. marine zuerst, säuberung als letztes. das würde zu heftigen verlusten führen. Dieses kann man nur umgehen, indem man verhindert, dass der verteidigerinnerhalb der 180 zu den angreifenden schiffen mit den angegriiffenen schiffen springen darf.

oder er springt direkt an deine stelle, nachdem angriffe laufen und macht kurze angriffe und du kannst nichts machen dagegen. deine flotte ist ja weg. ja schon gut du hast ja eventuell auch noch dein sprung, aber diese sprünge würden vllt zu überaschend zum reagieren kommen, dh es ist zu großer nachteil für weniger aktive. hier würden die aktiven spieler einen viel zu großen vorteil bekommen. sie müssen gar nicht mehr die sensorlänge überwinden, sie springen direkt ran, ein spieler der vllt alle 20-60 minuten vorbeischaut hat kaum zeit zu reagieren. mit der jetzigen regelung muss man glück haben und in der nähe landen oder man hat lange flugzeiten, lang genug, damit selbst weniger aktive reagieren können. wenn es eingeführt wird, wird das bald ein spiel von nur noch wenigen aktiven spielern sein, weil die anderen demotiviert werden durch die schiffsverluste. nicht jeder kann ja aktiv immer vorm rechner sitzen.

usw usw usw. ich finde es sollte nicht eingeführt werden.
Benutzeravatar
Nightmare
 
Beiträge: 47
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 20:13

Re: Hyperraumsprung (Systemsprung)

Beitragvon wallace88 am Fr 31. Jan 2014, 13:28

Ich stehe dem auch kritisch gegenüber, das Beispiel von Hans und Dieter beschreibt es recht gut.
Natürlich dauert es lange bis man von A nach B ist, aber das ist für ein Browsergame auch in Ordnung.
Benutzeravatar
wallace88
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 11. Jul 2013, 14:33

Re: Hyperraumsprung (Systemsprung)

Beitragvon NICNAC am Sa 1. Feb 2014, 06:45

Also erstmal DANKE fürs Meinung sagen.

Schöne Punkte sind aufgeführt. Im kern lese ich Häufig, zu viel vorteile für Aktive...

Gegenargument:
Was soll man in einem Browsergame, wo nur inaktive sind oder alle 2 monate mal einer vor die flinte läuft und auch noch abhaut.
Ich finde es nicht verkehrt, das man hier auch überraschungen erleben kann.
1. Sind aktive um so mehr daran interessiert, ihre aktivität zu nutzen. (Aktivität MUSS belohnt werden!)
2. Sind inaktive eh im nachteil und nicht Sinn des spiels.

Ich finde, das genau solche sachen den pepp ins spiel bringen.

Ja klar kann der Gegner seine Truppen schnell zusammenziehen.
Und ja, der kleine kann seine schiffe verlieren.
Zur zeit ist es nur so, das der *Große erfahrene* eh auf kleine wartet, und ihre unwissenheit ausnutzt um schiffe zu farmen.

Gestern war es Zbsp, so das ein Feind mit 2 Schiffen gewartet hat und ich nem kleinen gerade noch ausreden konnte, ins blaue zu springen. Der Rote meinte hinterher zu mir, das ich angeblich nen Tip bekommen habe, wo er steht. Bin fast neben ihn gesprungen xD war aber zufall.

Spielen wir genau diese Situation mal mit dem Antrieb durch... Was könnte nun passieren?

Der Gegner hat die Wahl. Beide schiffe zu mir, und angreifen, Risiko, lange festhängen und riskieren das noch mehr auftauchen.
Abwarten, ob was passiert und Konvoi um Hilfe bitten, oder Komplett abhauen.

Ich habe ebenfalls die Wahl. Drauf und Riskieren, das von seinem Konvoi noch welche auftauchen oder Warten was er tut und auch meinem Konvoi bescheid geben... Abhauen geht nicht, bin ja grad erst hingesprungen... (Nervenkitzel Pur!)

Ist wie bei SAW, Jeder hat die Wahl, leben oder Sterben :-)

Und ich bin ja gott sei dank in einem sehr guten Konvoi. Würde mich also suuper sicher fühlen.

Das einen Sehr viele TS im endeffekt stark bremsen finde ich ne SUPER idee...
Und naja. Das an den Gegner heranspringen kann man unterbinden. Man kann eben nur maximal zu einem viertel in den gegnerischen Sensorbereich springen. Verhindert auch gleichzeitig, das der Angegriffene hinter einen springen kann :-)

Oder man kann den Sprung im Kampfgebiet nur nutzen, wenn man angegriffen wird, oder keinen Feind auf dem Sensor hat.
Im Save immer... und über die ganze karte... Auch wenn man dann seine schiffe schnell umpositionieren kann...

So wie es jetzt ist, ist das Spiel reine Glückssache und hat wehnig mit können und aktivität zu tun.
Mal Springen um zu gucken, ob man wen sieht, nein OK, 2 stunden warten, zurück ins save und gut ist... Ist doch langweilig nach 3 wochen. Und da die Flugzeiten ja nicht die schnellsten sind... lohnt sich das fliegen von a nach b auch nicht...
Findet Ihr das echt sooo OK???
NICNAC
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 27. Jan 2014, 10:41

Re: Hyperraumsprung (Systemsprung)

Beitragvon Alien am Mi 5. Feb 2014, 10:50

Kommander Alien meldet sich gehorsamst!
Als erfahrener Spieler sage ich, dass es denen die weiter fortgeschritten sind, nur Vorteile bringt, da sie ja mehrere Schiffe haben. (Auch wenn es nach Schiffsanzahl teurer wird, hat man mehr Resis zur hand)
Im Save jederzeit hin und her springen find ich auch nicht gut, da man seine Flotte schnell an eine pos. zusammen zieht, wo man immer noch den FTL benutzen kann um auf jemanden zu springen. (Erfordert natürlich einen ''Spionagesprung'' um zu sehen wie es drüben aussieht, oder eine kooperation mit anderen Spielern)
Mein Fazit: Nein zum Hyperraumsprung

Ein Geschwindigkeitsbonus (Bsp.: 100% Antriebsbonus / Flotten und Trägerschiff =150k Energie) der aufgeladen werden kann fände ich praktisch. Zum ausbauen! Mehr Leistung = Mehr Kosten!
Als Gegenteil ein Abstoßendes Magnetfeld zum ausbremsen feindlich eingehender Flotten / Träger
(Ebenfalls zum ausbauen! Mehr Leistung = Mehr Kosten)

So das war mein Gedankengang... ups, nicht stolpern :D

Gruß Alien
Alien
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 19. Okt 2012, 08:00

Re: Hyperraumsprung (Systemsprung)

Beitragvon Bonejones am So 23. Mär 2014, 05:10

Mein Beitrag hierzu kommt etwas spät - war lange nicht online.. wollte dennoch dazu ein paar Zeilen verlieren.

Ich sehe das auch KRITISCH.

An NICNAC (und jene die ebenso denken) direkt gewand möchte ich ausführen das die erfahrenen Spieler wie Eisbär und Alien wirklich nicht ohne Grund Bedenken äußern. Ich schließe mich denen an.

Natürlich hast Du recht damit dass aktive Spieler belohnt werden sollten und ohnehin einen Vorteil haben. Aber mitunter sind Angriffe in einigen Minuten bis Stunden auch ohne intersystemsprung erledigt und kein Spieler kann seinen account so viel überwachen.. und selbst die Aktivsten Spieler haben öfter mal keine oder nur wenig Zeit.
Der einzige Schutz vor der Übernahme sind bisher aktivität und vor allem die Schwierigkeit den Gegner aufzuspüren und besonders aber diesen dann auch zu erreichen. Bei intersystemsprüngen ließen sich sicher auch ganz neue Möglichlkkeiten zur Defensive finden.. aber eben nur in wenigern Fällen (Verteidigung stößt bei FC generell auf konzeptionelle Schwierigkeiten - es bleiben quasi nur gegenangriffe als Mittel der Wahl).
Bei der Offensive überwigen aber die dann neuen Möglichkeiten. Und eben Spieler mit vielen Schiffen oder angehörige großer Konvois (wie meine Person) hätten unglaubliche Vorteile - es gäbe hier nach sehr kurzer Zeit sehr viel weniger Spieler. Dies ist ein Langzeitspiel und das Balancing ist dem Spieltempo angepasst und bereitete bisher trotzdem schon Schwierigkeiten - hat aber einen spielbaren Grad erreicht.

Mann könnte einen solchen Sprung zu "friedlichen Zwecken" erwägen aber das würde beim "wettrenen " um graue zu problemen führen. Als konter müsste man wenigstens dafür sorgen das die Schiffe nach einem Intersystemsprung für geraume Zeit ohne Schilde dastehen und das auch solange keine Flotten gestartet werden könnten. Alles anderer würde zu einer solchen zunahme von Übernahmen führen das das Spiel sicher viele Spieler binnen kurzer Zeit verlieren würde und die Spielerzahl ist unser Hauptproblem (deswegen ist es so schwer Zeiele zu finden, wir liegen seit start der Open Beta recht konstant bei einer gewissen Spielerzahl und es ist durchaus schwierig solche Veränderungen einzubauen ohne das es übernahmewellen gibt bei denen leider viele Spieler dann hinterher nicht mehr neustarten - das hatten wir hier schon. )

Du sprichst den Punkt an - mangelnde Action- der hier schon länger in vielen Ansätzen diskutiert wird. Wir alle würden das auch begrüßen wenn hier etwas mehr Action ist - da hilft nur wenn alle fleißig werben und wir mehr zuwachs als ablauf hinbekommen. Leider ist aber die Quote der Spieler die nach Totalverlust oder auch nur schweren Verlusten weiterspielt erfahrungsgemäß recht niedrig (was an der langen Aufbauzeit liegt). Diese erheblich zu verkürzen hat aber auch leider keine nennenswerten Verbesserungen gebracht (denn wir haben hier schon umfangreiche Änderungen zu diesem Themenkomplex am Spiel erlebt).

Dabeibleiben und etwas fairplay bis der Spielerstamm sich verbessert hat ist in meinen Augen die beste Aussicht an solchen Umständen etwas zu ändern - ohne das Spiel in wesentlichen Zügen von Grund auf zu ändern.
Nebenbei arbeitet Averlion aber auch an einigen Dingen um etwas mehr kurzweil zu bieten. MOB´s und die Duelle sind Beispiele dafür.

Vertrau bei diesem Thema mal auf die Meinung der alten Hasen - vor allem sind Nightmare, Eisbär und Alien Spieler die sich intensiv mit allen möglichen Gesichtspunkten zum Spiel befaßt haben und würde sie eine Chance sehen eine Verbesserung einzubaeun würden sie das Unterstützen anstatt Ihre Bedenken zu äußern. Auch Averlion hat in seinem Beitrag eine eher zurückhaltende Antwort gegeben - das sind alles nette schlaue Leute die sich ums Spiel bemühen - Du kannst deren Meinung ruhig vertrauen schenken.
Benutzeravatar
Bonejones
 
Beiträge: 281
Registriert: So 29. Jul 2012, 11:39


Zurück zu Verbesserungsvorschläge und Ideen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron